Samstag, 18. August 2012

- Sommerurlaub in Norwegen / Teil 2 -

So, es ist soweit, hier kommt nun der zweite Teil meines Reiseberichtes.

Nach dem Halt am Preikestolen wollten wir uns eigentlich ein paar Tage Zeit nehmen, um via Hardangerfjord (mit eventuellem Abstecher nach Bergen) und Sognefjord weiter nördlich zum Geiranger Fjord zu fahren. Da wir auf den Campingplätzen meist Internet hatten, nutzten wir das aus und schauten uns abends kurz den Wetterbericht für die nächsten Tage an. Und das war gut so, denn für diese geplante Route war Regenwetter angesagt und so haben wir die Route kurzfristig umgeplant: da für Geiranger schon für die nächsten 2-3 Tage gutes Wetter angekündigt war, beschlossen wir, auf "direktem Weg" dorthin zu fahren.

Wer Norwegen kennt, weiss, dass selbst ein "direkter Weg" immer relativ lange dauert, da es - zumindest da, wo wir unterwegs waren - keine Autobahnen gibt und man nicht einfach "schnell mal irgendwo hinfahren kann."

Wir fuhren also nur ein Stück nach Norden und dann durch die Hardangervidda Richtung Osten. Auf dieser Hochebene war es auf über 1.000 m recht kühl und mit dem Schnee, der noch lag, hatte man auch nicht das Gefühl, dass Sommer ist:

Aber es war wenigstens trocken und da wir die Hitze nicht mögen, war für uns dieses Wetter ideal und angenehm.













Während der Fahrt konnten wir immer wieder die schönen Landschaften geniessen:











Als wir dann in dem kleinen Dorf Geiranger am gleichnamigen Geirangerfjord ankamen, hatten wir - wie vom Wetterdienst vorausgesagt - tatsächlich schönes Wetter. Wir fanden einen Platz auf einem Campingplatz direkt am Fjord (s. Bild unten rechts) und haben für 2 Nächte gebucht.












Geiranger selbst hat nur etwa 300 Einwohner, aber im Sommer ist es hier voll von Touristen. Viele kommen auch mit einem der über 100 Kreuzfahrtschiffe an, die hier jährlich anlegen. Am Morgen nach unserer Ankunft legten gleich zwei grosse Schiffe an, die "AIDAmar" (im Vordergrund) und die "Caribbean Princess" (hinten).


Wenn dann die vielen Passagiere im Ort an Land gehen, wird es in den kleinen Strassen, Läden und Restaurants ziemlich eng und um diesem "Rummel" zu entkommen, haben wir eine Fjordfahrt gemacht. Wir hatten ein eher kleines Boot (vorne auf dem Bild), wenn man es z.B. mit der "Caribbean Princess" vergleicht:











Die Fjordfahrt war sehr schön und auf den Bildern kann man gar nicht vermitteln, wie imposant die ganze Kulisse wirkt. Es hat sehr viele Wasserfälle, z.B. die "Sieben Schwestern" (s. unten). Man kann rechts oben noch ein paar Berghöfe entdecken. Diese Höfe waren früher noch bewohnt und die Besitzer mussten ihre Kinder mit Seilen anbinden, damit sie beim Spielen draussen nicht hinunter fallen. Oft waren die Höfe auch nur über Leitern zu erreichen. Und laut Erklärung des Reiseführers gab es auch Besitzer, die die Leiter hochzogen, wenn der Steuereintreiber unterwegs war *grins*, so dass dieser mit leeren Händen den Rückweg antreten musste.












Der Blick vom Boot aus, zurück Richtung Geiranger:












Während der Fjordfahrt gab es immer Erklärungen in norwegisch, englisch, französisch und deutsch. Die Stimme des deutschen Sprechers klang wie die von Loriot alias Victor von Bülow und da unser Sohn und ich Loriot sehr mögen, haben wir uns darüber köstlich amüsiert.

Nach der Fjordfahrt genossen wir einfach noch das schöne Wetter und sassen auf dem Campingplatz gemütlich draussen. Am nächsten Tag verliessen wir Geiranger und von einem Aussichtspunkt aus gab es noch ein letztes Foto hinunter auf Geiranger - wo schon wieder ein Kreuzfahrtschiff angekommen war:













So, ich denke, das sind für heute genug Text und Fotos. Aber ich würde mich freuen, wenn ihr wieder Gefallen an den weiteren Eindrücke von Norwegen gefunden habt.

Bis zum 3. und letzten Teil wünsche ich Euch eine gute Zeit und ein schönes Wochenende!

1 Kommentar:

  1. Haaaaach, ist das toll! Ich würde jetzt bei dieser drückenden Hitze so gern einen kühlen Fjord springen. Danke für den herrlichen Bericht! :)

    LG, Tina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...