Montag, 31. Mai 2010

- Ein Tag am Thunersee -

Letzte Woche kamen meine Eltern zu Besuch und mit ihnen habe ich am Mittwoch eine Fahrt auf dem Thunersee gemacht. Ich war schon lange nicht mehr auf dem Thunersee und habe die Gelegenheit genutzt, endlich auch einmal mit unserer neuen Filmkamera zu filmen bzw. zu fotografieren.
Das Wetter war perfekt: milde, aber nicht zu heisse Temperaturen, immer etwas bedeckt, zwischendurch ein paar wenige Regentropfen, also genau ideal für so einen Ausflug. Und da unser Ausflug mitten unter der Woche stattfand, hatte es auch nicht zu viele Leute.

Von Thun sind wir mit dem Schiff nach Faulensee gefahren, einem kleinen Dorf am See. Und dabei konnten wir uns an der Aussicht auf die schneebedeckten Berge erfreuen:



Im Seerestaurant "Hecht" haben wir fein gegessen und dabei den Blick auf den See genossen. Anschliessend haben wir direkt am See entlang auf dem wunderschönen Uferweg einen Spaziergang gemacht. Ein Schiff hat gerade angelegt, als wir die Anlegestelle in Faulensee passiert haben:



Und hier ist im Hintergrund das Dampfschiff "Blümlisalp" zu sehen. Es wurde 1971 ausser Betrieb gesetzt und hätte eigentlich verschrottet werden sollen. Es wurde dann aber Gott sei Dank renoviert und hat 1992 den Betrieb wieder aufgenommen.



Wir waren nicht die Einzigen, die den Tag am See genossen haben:



Die Ente hat ein "lauschiges Plätzchen" für ein Nickerchen gefunden:



Nach einem Spaziergang von knapp 1 Stunde haben wir dann Spiez erreicht, einen Ort, der in Hügel und Rebhänge eingebettet ist. Laut der Homepage des Ortes ist es "die schönste Bucht Europas". Ich kann natürlich nicht sagen, ob das wirklich stimmt, aber eines ist sicher: es ist wirklich ein wunderschönes Fleckchen, welches immer ein lohnendes Ausflugsziel ist.



Noch eine Nahaufnahme der Bucht, wo sich mehrere Restaurants befinden und wo alle 2 Jahre - abwechselnd mit Thun - im Sommer das Seenachtsfest stattfindet:



In der Schlosskirche, deren Turm rechts zu erkennen ist, haben mein Mann und ich übrigens geheiratet. Bei herrlichem Wetter gab es damals im Garten vom Schloss Spiez nach der Trauung einen "Apéro" (Aperitif) und dann sind wir mit unseren Gästen per Schiff auf die andere Seite des Sees gefahren. Ich denke immer gerne an den Tag zurück und das ist natürlich auch ein Grund, weshalb es mir in der Spiezer Bucht immer so gut gefällt.

Ein letzter Blick zurück Richtung Niederhorn...



... bevor es dann mit dem Schiff wieder zurück nach Thun ging. Kurz vor der Ankunft konnten wir noch den Blick auf das schöne Schloss Schadau geniessen, welches in einem wunderschönen Park direkt am See liegt und u.a. ein Gastronomiemusem beherbergt:



Alles in allem haben wir einen herrlichen Tag erlebt und ich hoffe, mein kleiner Bericht hat Euch gefallen.

Donnerstag, 27. Mai 2010

- Geburtstagskarte mit Tilda -

Vor geraumer Zeit schon habe ich einen neuen Stempel von Magnolia eingeweiht. Da meine Karte in der Zwischenzeit schon längst bei der Empfängerin angekommen sein müsste, kann ich sie Euch auch zeigen:



Auf den Sternen habe ich Stickles aufgebracht und ich denke, das leichte Glitzern kann man auf dem Bild erkennen. Die Haare sowie ein Teil der Kleidung sind mit Twinklings H2O gestaltet, aber das ist auf dem Bild leider nicht zu erkennen.

Auf Blümchen etc. habe ich bewusst verzichtet, da es meiner Meinung nach zusammen mit dem Motivpapier sonst zu viel geworden wäre.

Stempel: Magnolia, Penny Black
Stempelkissen: Versafine "Onyx Black"
Coloration: Distress Ink Pads
Stanzform: Spellbinders Nestabilities "Labels Eight"
Bordürenstanzer: Martha Stewart "Stars"
Sonstiges: Cardstock, Papier von Magnolia, Stickles

Donnerstag, 20. Mai 2010

- Schnelle Dankeskarte -

Vor kurzem brauchte ich "auf die Schnelle" noch eine Dankeskarte und bei der Gelegenheit habe ich gleich ein paar neue Stempel ausprobiert:



Der Baum ist mir leider nicht so schön kräftig schwarz gelungen, wie ich ihn gerne gehabt hätte; beim nächsten Mal werde ich das Stempelkissen besser einfärben, damit es einen "satteren" Abdruck gibt.

Stempel: Waltzingmouse
Stempelkissen: VersaMagic "Midnight Black" und "Perfect Plumeria"
Sonstiges: Cardstock

Sonntag, 16. Mai 2010

- Eine kleine Szene mit Tilda -

Im Stempelhühnerhof gab es ein Szenenkartenketting, bei dem ich auch teilgenommen habe. Da ich für Szenen besonders gerne die Magnolia Stempel mag, habe ich diese natürlich auch für meine Karte verwendet, aber es kamen auch noch ein paar andere Stempel zum Einsatz.
Bis auf die Schmetterlinge und den Vogel habe ich alle Stempel zum ersten Mal eingesetzt und coloriert und dabei auch einige meiner neuen Distress Stempelkissen ausprobiert.
Die Wolken, den Hund, die Schnecke sowie den Apfel habe ich mit 3D-Pads aufgesetzt, aber das ist auf dem Foto nicht so deutlich zu sehen.



Stempel: Magnolia, Penny Black, Moonlight Stamps
Stempelkissen: Versafine "Onyx Black"
Coloration: Distress Ink Pads
Sonstiges: Cardstock, 3D Pads

Donnerstag, 13. Mai 2010

- Schwarz/grau/orange -

Diese Farbkombination ist das Thema der aktuellen Samstagsinspiration im Stempelhühnerhof. Das sind Farben, die ich bisher noch nie für Karten verwendet habe, aber ich finde es sehr interessant, auch mal etwas Neues auszuprobieren. Und so habe ich mich Anfang der Woche hingesetzt und diese Karte gemacht:



Stempel: SU, Moonlight Stamps
Stempelkissen: Archival Ink "Jet Black"
Cuttlebug Prägefolder: "Siss Dots"
Sonstiges: Cardstock, Knopf

Und weil mir die Farbkombination sehr gut gefällt, habe ich gestern gleich noch mit einer zweiten Karte angefangen und sie heute vormittag fertiggestellt:



Stempel: Waltzingmouse
Stempelkissen: VersaMagic "Midnight Black", ColorBox Chalk "Tangerine", "Memento "London Fog"
Sonstiges: Cardstock

Leider habe ich nur noch Reststücke an grauem Cardstock, aber vielleicht kann ich aus denen ja auch nochmals was machen.

Samstag, 8. Mai 2010

- Schlichte Vogelkarte -

Als Abwechslung zu den Tilda-Karten und den Karten im niedlichen Stil war mir nach etwas Schlichtem zumute und ich habe wieder einmal den schönen Vogel von Inkadinkado hervorgeholt und damit eine Karte gemacht:



Komischerweise "lande" ich bei diesem Vogel immer bei Beige- und Brauntönen, aber ich finde, sie passen auch sehr gut zu dem Motiv.

Stempel: Inkadinkado, Hero Arts
Stempelkissen: Memento "Rich Cocoa"
Cuttlebug Prägefolder: "Birds and Swirls"
Stanzform: Spellbinders Nestabilities "Classic Scallop Rectangle"
Sonstiges: Cardstock, Band

Dienstag, 4. Mai 2010

- Feiertage -

Auch diese Woche gibt es wieder eine Samstagsinspiration im Stempelhühnerhof und die liebe Antje hat als Thema "Feiertage" vorgegeben. Im Mai gibt es zahlreiche Feier- und Gedenktage und so habe ich mal in meinen Stempeln "gewühlt" und geschaut, zu welchem Feiertag ich einen passenden Stempel habe.
Am 6. Mai gibt es den "Internationalen Anti-Diät-Tag" und dazu sind mir gleich zwei meiner Stempel in den Sinn gekommen. Einer ist ein grosser Muffin von Magnolia, der zweite ein Stempel von Penny Black. Ich wusste zuerst nicht, welchen ich nehmen sollte. Aber unserem Sohn gefiel der Penny Black Stempel so gut und er hat gesagt, ich soll mit diesem eine Karte machen. Sein Wunsch war mir Befehl *grins*. Ich habe auch zu diesem Stempel tendiert, weil ich ihn schon länger nicht mehr verwendet habe und so war dies die passende Gelegenheit.

Und eines ist sicher: die kleine Maus hält definitiv nichts von einer Diät:



Die Muffins ausserhalb der Box sowie den "Yummy-Anhänger" habe ich mit 3D-Pads aufgebracht, aber das sieht man auf dem Bild nicht so gut.

Stempel: Penny Black, Text mittels Stempelalphabet zusammengesetzt (den Hersteller weiss ich leider nicht mehr)
Stempelkissen: Versafine "Onyx Black"
Coloration: Caran d'Ache
Cuttlebug Prägefolder: "Spots and Dots"
Sonstiges: Cardstock, Halbperlen

Samstag, 1. Mai 2010

- Ein Büchlein für einen kleinen Notizblock -

Vor seeeehr langer Zeit hat die liebe Tanja auf ihrem Blog einen Workshop für ein Post-it Book eingestellt, bei welchem für Cover und Rücken Bierdeckel verwendet werden. Den WS fand ich toll und ich danke Dir, liebe Tanja, nochmals für die schöne Anleitung *knuddel*.

Ich wollte für meine Handtasche auch so ein Post-it Book machen, aber ich musste "umdisponieren" und habe nun statt eines Post-it Blöckleins ein kleines Notizblöcklein untergebracht. Den Grund für diese (eigentlich ungewollte Änderung) erfahrt Ihr weiter unten.

Aussen habe ich das Büchlein ganz schlicht mit Magnolia-Motiven gestaltet:



Damit ich auch immer das passende Schreibwerkzeug zur Hand habe, habe ich innen eine kleine Lasche für ein kleines Bleistift angebracht. Und rechts habe ich eine Lasche aufgeklebt, in die das Blöcklein hineingesteckt werden sollte:



Und da ist mir dann ein "Denkfehler" unterlaufen *seufz*: durch das Einstecken des Bleistifts wurde beim Zuklappen des Büchleins der Platz für ein Post-it-Book zu klein, d.h. es hätte rechts herausgeschaut. Natürlich ist mir das erst aufgefallen, nachdem alles festgeklebt war *grins* und deswegen habe ich eben kurzerhand umdisponiert: ich habe ein kleines Notizblöcklein genommen, welches etwas schmäler ist und in der Breite jetzt genau passt. Allerdings musste ich es unten abschneiden, da es zu lang war *hmpf*. Ganz gleichmässig ist mir das nicht gelungen, aber das Büchlein ist für den Eigenbedarf, von daher also nicht so schlimm.

Das fertige Büchlein sieht innen nun so aus:



Vielleicht finde ich sogar einmal ein kleines Notizblöcklein, welches ohne Verkleinern in das Büchlein passt. Und wenn nicht, muss ich halt wieder nachschneiden, das ist ja auch nicht so schlimm. Hautpsache, ich habe jetzt immer ein Blöcklein dabei, auf dem ich bei Bedarf schnell etwas notieren kann.

Stempel: Magnolia
Stempelkissen: Versafine "Onyx Black"
Coloration: Distress Ink Pads
Stanzform: Quickutz "Daisies"
Stanzalphabet: Quickutz Rollerskate SkinniMini
Sonstiges: Bierdeckel, Cardstock, Buchbinderleinen, Bleistift
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...