Montag, 29. März 2010

- Ei, Ei, Ei -

Da Ostern vor der Türe steht, war "Ei" das Thema der letzten Samstagsinspiration im Stempelhühnerhof. Dabei sollte ein Ei in irgend einer Form im Werk vorkommen.

Karten verschicke ich zu Ostern normalerweise nicht und daher habe ich auch keine speziellen "österlichen" Stempel. Aber ein eiförmiges Minikärtchen habe ich zu der SI doch gemacht:



Stempel: Penny Black
Stempelkissen: Archival Ink "Jet Black"
Coloration: Caran d'Ache
Stanzformen: Spellbinders Nestabilities "Classic Oval", Quickutz "Gras" und Quickutz "Daisies"
Stanzalphabet: Quickutz "Phoebe SkinniMini"
Sonstiges: Cardstock

Montag, 22. März 2010

- Sweet Tilda -

Zum Geburtstag haben mir mein Mann und unser Sohn diverses Bastelmaterial geschenkt - genauer gesagt, durfte ich es aussuchen und sie haben bezahlt *grins*. Unter anderem hat ein neuer Magnolia Stempel den Weg zu mir gefunden und am Wochenende habe ich ihn eingeweiht.

Wieder einmal habe ich mich an Scrappapier gewagt und ich habe einiges an Papier hin- und hergeschoben, bis ich dann das meiner Meinung nach richtige hatte. Mit Papier zu arbeiten, ist für mich alles andere als leicht, es ist eher jedes Mal eine richtige Herausforderung *lach*, aber nun bin ich mit dem Ergebnis doch ganz zufrieden.



Da ich nicht wusste, wie ich die Tilda am besten colorieren soll, habe ich ihr kurzerhand ein "buntes" Kleidchen angezogen und die Haarschleifen passend aus dem gleichen "Stoff" dazu gewählt. Das ging schneller und einfacher als Colorieren *lach*.

Stempel: Magnolia
Stempelkissen: Versafine "Onyx Black"
Coloration: Distress Ink Pads
Bordürenstanzer: Martha Stewart "Doily Lace"
Stanzer: Martha Stewart "Branch" sowie Retroblume "small" und Retroblume "medium"

Stanzform: Spellbinders Nestabilities "Labels Eight"
Sonstiges: Cardstock, Aquarellpapier, Papier "Bittersweet" von Basic Grey, Halbperlen

Samstag, 13. März 2010

- Kleine Szene mit Tilda -

Da ich vor geraumer Zeit von der lieben Anja einen Stempelsetzer erwerben konnte, wollte ich diesen auch wieder einmal einsetzen. Momentan stehe ich auf die Magnolia Stempel und so habe ich ein paar meiner älteren Tilda-Stempel hervorgenommen und eine kleine, einfache Szene gestaltet:



Mangels eines Sofas muss Tilda halt auf dem Teppich sitzen und lesen, aber unter der Stehlampe sieht es doch recht gemütlich aus *grins*.
Den Hintergrund habe ich bewusst nicht gleichmässig eingefärbt, damit es nach einer "vergilbten Tapete" aussieht *lach*. Und damit die Wand nicht so kahl wirkt, habe ich noch ein kleines Bild aufgehängt.
Die Fransen des Teppichs sind mir beim Stempeln links leider etwas "verschwommen", aber ich gebe ganz ehrlich zu, ich war schlichtweg zu faul, um alles nochmals neu zu stempeln, zumal ich mit der Platzierung der Stehlampe und der lesenden Tilda ganz zufrieden war.

Zu den Farben ist zu sagen, dass dies eigentlich nicht unbedingt "meine" Farben sind. Aber nach einigen Tilda-Karten in bordeaux-rosa wollte ich farblich einfach etwas Neues ausprobieren. Die Farben des Cardstock passen ganz gut zur Coloration der Tilda und von daher gefällt mir die Karte sehr gut.

Stempel: Magnolia, PTI
Stempelkissen: Versafine "Onyx Black"
Coloration: Distress Ink Pads, Twinklings H2O
Stanzform: Spellbinders Nestabilities "Classic Scallop Rectangle"
Sonstiges: Cardstock, Aquarellpapier, Brad, Stanzteil

Donnerstag, 11. März 2010

- Noch zwei Karten zur SI - Scalloped -

Fast hätte ich es vergessen: ich habe zur Samstagsinspiration der letzten Woche mit dem Thema "Scalloped" ja nicht nur die Tilda-Karte gemacht, sondern noch zwei weitere Karten, die ich Euch auch noch zeigen möchte.

Diese Karte hat meine Schwägerin zum Geburtstag bekommen und sie hat sich sehr darüber gefreut.



Stempel: See D's
Stempelkissen: Ancient Page "Chocolate" und "Mandarin"
Stanzform: Spellbinders Nestabilities "Classic Scallop Circle"
Cuttlebug Prägefolder: "Swiss Dots"
Sonstiges: Cardstock, Knopf

Diese Karte habe ich in zweifacher Ausfertigung gemacht und auch an "Geburtstagskinder" verschickt. Eine hat ein langjähriger Brieffreund bekommen, der 4 Tage jünger ist als ich. Die andere ging an meinen Bruder, der 10 Minuten jünger ist als ich *lach*. Er hat sich übrigens auch sehr über meine selbst gemachte Karte gefreut.
Ich finde es nicht immer leicht, für einen Mann eine Karte zu machen, aber ich denke, diese Art Karte passt gut für einen Mann.



Stempel: Hero Arts, Stampendous
Stempelkissen: Versafine "Vintage Sepia"
Stanzform: Spellbinders Nestabilities "Long classic scalloped rectangles"
Sonstiges: Cardstock

Donnerstag, 4. März 2010

- SI - Scalloped -

Auch diese Woche gibt es eine neue Aufgabe in der Samstagsinspiration im Stempelhühnerhof und zwar soll man etwas "Gewelltes" in seine Karte/sein Projekt integrieren. Das kann z.B. eine gewellte Spellbinderform sein und für diese Variante habe ich mich entschieden.

Nachdem ich zu Anfang des Jahres noch Winterliches bzw. Weihnachtliches gestaltet habe, war mir nun nach etwas Frühlingshaftem. Lediglich dem Motiv bin ich treu geblieben *lach*, denn ich habe einmal mehr eine Tilda verwendet. Und obwohl in der SI nun auch Scrappapier erlaubt ist, habe ich den Hintergrund gestempelt. Ich habe mir irgendwie angewöhnt, bei der SI nur zu stempeln und ehrlich gesagt, fällt mir das Stempeln eines Hintergrundes auch leichter als das lange Suchen nach dem passenden Papier... Aber irgendwann versuche ich mich sicher auch wieder einmal am Papier...

Nach einem ähnlichen Aufbau habe ich schon Ende letzten Jahres eines Weihnachtskarte gemacht. Ich habe also einfach bei mir selbst abgeschaut *grins* und musste mir in Sachen Gestaltung also nicht lange den Kopf zerbrechen.



Da ich aufgrund der Anordnung des Textstempels das Motiv nicht mittig platzieren konnte, war die rechte Seite zu Beginn noch etwas "leer". Aber wozu habe ich vor langer Zeit einmal eine Stanzform mit vielen schönen Schnörkeln gekauft? Lange habe ich sie nicht benutzt, aber nun kam sie wieder einmal zum Einsatz und ich finde, der Schnörkel passt gut auf diese Karte. Es ist also immer hilfreich, wenn man mal in den eigenen "Schätzen" schaut, was man noch so alles findet...

Stempel: Magnolia, SU
Stempelkissen: VersaFine "Onyx Black" und VersaMagic "Bordeaux"
Coloration: Distress Ink Pads
Stanzformen: Spellbinders Nestabilities "Classic Oval" und "Classic Scallop Oval" sowie Quickutz "Flourish"
Stanzer: Retroblume "medium" und Retroblume "small"
Bordürenstanzer: Martha Stewart "Simple Scallop"
Sonstiges: Cardstock, Aquarellpapier, Brads

Montag, 1. März 2010

- Ab auf die Piste -

So hiess es für uns letzte Woche, denn da hatten wir unsere Skiferien, welche wir - wie schon letztes Jahr - in Grächen im Wallis verbracht haben.

Normalerweise sind wir von uns aus in knapp 2 Stunden am Urlaubsort. Aber während der Schweizer Wintersportwochen ist alles ein wenig anders: da ab Ende Januar bis Ende Februar praktisch jedes Wochenende für einige Kantone die Sportwoche anfängt und für andere endet, ist auf den Strassen entsprechend viel los. Da dies am Tag unseres Ferienbeginns natürlich auch nicht anders war, haben wir kurfristig statt der kurzen Route durch den Lötschbergtunnel die längere Route am Genfersee entlang gewählt. Durch den Lötschberg kommt man nur via Autozug und da die Wartezeit dort 1,5 Stunden betrug, dauerte die Fahrt am Genfersee entlang letztendlich auch nicht länger und landschaftlich ist diese Strecke ganz schön, also von daher auch eine Reise wert. Klar, es sind einige Kilometer mehr, aber mein Mann ist ja gefahren *lach* und auch er fährt lieber, als dass er im Stau steht.

In Grächen konnten wir dann unsere schöne Ferienwohnung beziehen, die wir schon vom letzten Jahr her kennen, d.h. wir haben uns gleich wieder wie zuhause gefühlt. Eine gute Flasche Wein zum Empfang stand auch wieder bereit und mit dem "guten Tropfen" haben wir die Schweizer Olympiagoldmedaille im Riesenslalom der Herren gefeiert.

Auch dieses Jahr hatten wir wieder alles, was zu einem schönen Skiurlaub dazugehört: bis auf den letzten Tag sehr schönes Wetter (Gott sei Dank nicht so kalt wie letztes Jahr), gute Schnee- und Pistenverhältnisse, keine langen Wartezeiten an der Gondelbahn und den Skiliften und natürlich unsere Ferienwohnung, in der wir es uns nach dem Skifahren gemütlich gemacht haben. Ein Essen im Restaurant durfte selbstverständlich auch nicht fehlen, denn so eine leckere Walliser Spezialiät, wie z.B. Raclette, gehört einfach dazu.

Da wir die Gegend vom letzten Jahr ja gut kennen, haben wir dieses Mal nicht so viele Bilder gemacht, aber ein paar kann ich Euch hier wieder zeigen.

Blick auf die imposante Bergwelt rund um Grächen:



So nah wie hier ist das Matterhorn natürlich nicht; wir haben es mit der Kamera einfach näher zu uns geholt *lach*:



Ein Blick auf eine der Pisten:



Mit diesem schon etwas älteren Sessellift, welcher im Vordergrund zu sehen ist, sind wir auch gefahren, aber es hat dermassen geschaukelt, dass ich mich nicht mehr richtig wohl gefühlt habe. Der Lift blieb dann auch mehrmals stehen und das ist etwas, was ich nicht sonderlich mag, schon gar nicht, wenn unter mir ein Steilhang mit lauter Felsen liegt...



Warm eingepackt fahren wir gemütlich auf einer der Pisten entlang:



Die Tage im Wallis waren wirklich sehr schön und ich bin froh, sind wir heil zurück gekommen. Bis auf den ersten Tag haben wir jeden Tag mindestens einmal den Rettungsschlitten bzw. -heli gesehen und da ist man natürlich immer sehr froh, wenn man nicht selbst betroffen ist.

Wir wollten am Freitag abend zurückfahren, da aber wegen eines starken Sturms eine der Gondelbahnen sowie mehrere Skilifte am Freitag nicht fahren konnten, sind wir kurzfristig schon am frühen Nachmittag nach Hause gefahren. Und siehe da, wir konnten die "normale" Strecke via Autozug durch den Lötschbergtunnel nehmen, es hatte keinerlei Stau und nach knapp 2 Stunden waren wir wieder zuhause. Darüber hat sich vor allem unser Sohn gefreut, da er so noch 2 ganze Tage hatte, bevor heute die Schule wieder angefangen hat.

Bis zu unseren nächsten Ferien im Sommer geht es nun wieder ein Weilchen, aber die Vorfreude darauf ist auch etwas Schönes.

Ich hoffe, mein kleiner Bericht und die paar Fotos haben Euch gefallen und wünsche Euch allen eine gute Woche.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...