Montag, 31. Mai 2010

- Ein Tag am Thunersee -

Letzte Woche kamen meine Eltern zu Besuch und mit ihnen habe ich am Mittwoch eine Fahrt auf dem Thunersee gemacht. Ich war schon lange nicht mehr auf dem Thunersee und habe die Gelegenheit genutzt, endlich auch einmal mit unserer neuen Filmkamera zu filmen bzw. zu fotografieren.
Das Wetter war perfekt: milde, aber nicht zu heisse Temperaturen, immer etwas bedeckt, zwischendurch ein paar wenige Regentropfen, also genau ideal für so einen Ausflug. Und da unser Ausflug mitten unter der Woche stattfand, hatte es auch nicht zu viele Leute.

Von Thun sind wir mit dem Schiff nach Faulensee gefahren, einem kleinen Dorf am See. Und dabei konnten wir uns an der Aussicht auf die schneebedeckten Berge erfreuen:



Im Seerestaurant "Hecht" haben wir fein gegessen und dabei den Blick auf den See genossen. Anschliessend haben wir direkt am See entlang auf dem wunderschönen Uferweg einen Spaziergang gemacht. Ein Schiff hat gerade angelegt, als wir die Anlegestelle in Faulensee passiert haben:



Und hier ist im Hintergrund das Dampfschiff "Blümlisalp" zu sehen. Es wurde 1971 ausser Betrieb gesetzt und hätte eigentlich verschrottet werden sollen. Es wurde dann aber Gott sei Dank renoviert und hat 1992 den Betrieb wieder aufgenommen.



Wir waren nicht die Einzigen, die den Tag am See genossen haben:



Die Ente hat ein "lauschiges Plätzchen" für ein Nickerchen gefunden:



Nach einem Spaziergang von knapp 1 Stunde haben wir dann Spiez erreicht, einen Ort, der in Hügel und Rebhänge eingebettet ist. Laut der Homepage des Ortes ist es "die schönste Bucht Europas". Ich kann natürlich nicht sagen, ob das wirklich stimmt, aber eines ist sicher: es ist wirklich ein wunderschönes Fleckchen, welches immer ein lohnendes Ausflugsziel ist.



Noch eine Nahaufnahme der Bucht, wo sich mehrere Restaurants befinden und wo alle 2 Jahre - abwechselnd mit Thun - im Sommer das Seenachtsfest stattfindet:



In der Schlosskirche, deren Turm rechts zu erkennen ist, haben mein Mann und ich übrigens geheiratet. Bei herrlichem Wetter gab es damals im Garten vom Schloss Spiez nach der Trauung einen "Apéro" (Aperitif) und dann sind wir mit unseren Gästen per Schiff auf die andere Seite des Sees gefahren. Ich denke immer gerne an den Tag zurück und das ist natürlich auch ein Grund, weshalb es mir in der Spiezer Bucht immer so gut gefällt.

Ein letzter Blick zurück Richtung Niederhorn...



... bevor es dann mit dem Schiff wieder zurück nach Thun ging. Kurz vor der Ankunft konnten wir noch den Blick auf das schöne Schloss Schadau geniessen, welches in einem wunderschönen Park direkt am See liegt und u.a. ein Gastronomiemusem beherbergt:



Alles in allem haben wir einen herrlichen Tag erlebt und ich hoffe, mein kleiner Bericht hat Euch gefallen.

Kommentare:

  1. *Thunersee auf meinen Besuchsplan schreibe* traumhafte Bilder, sieht aus wie ein wunderschoener Tag mit der Familie genossen! Vor allem die 'schoenste Bucht' schaut wirklich traumhaft idylisch aus!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Caro, das sind wirklich wunderschöne Bilder und erinnert mich ein bisschen an den Schluchsee. Besonders die Bucht mit dem Schlösschen ist wirklich traumhaft.
    Ganz liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Carola,

    was für eine herrliche Gegend, Deine Bilder sind wunderschön geworden.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carola,

    Dankeschön für's Zeigen dieser tollen Fotos, ich freue mich für euch!

    Liebe Grüße -

    Annette

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...